Arbeit, Ausflüge

Letzte Korrekturen im Casino

8. September 2017, 13.23 Uhr

Meine Mitreisenden sitzen fast schon in ihrem Flugzeug zurück nach Deutschland, ich »darf« noch letzte Korrekturen vor dem Wochenende an einem aktuellen Auftrag erledigen.

Immerhin trinke ich jetzt doch während dieses Urlaubs einmal Kaffee in der altehrwürdigen Bar Casino:

2017-09-08-1323.jpg

Ausflüge

Sonntagsfrühstück

3. September 2017, 9.48 Uhr

2017-09-03-0948.jpg

Ausflüge

Frisch vom Bäcker

2. September 2017, 9.33 Uhr

2017-09-02-0933.jpg

Arbeit, Ausflüge

Abschiedskaffee

1. September 2017

Nun musste ich doch zwei Stunden länger in Portbou bleiben. Ich war – ungelogen – beim letzten Satz, den ich per E-Mail nach Berlin schicken wollte, um der Agentur, für die ich gestern gearbeitet habe, mitzuteilen, dass ich die kommen zwei bis drei Stunden nicht erreichbar sein werde, da klingelte das Telefon in meiner Hand. »Achim, wir haben noch Änderungen vom Auftraggeber bekommen. Kannst du das bitte ganz schnell umsetzen?«. Konnte ich.

14.53 Uhr. Nach dem Kaffee vor der Guingueta El Campaner geht es aber wirklich los:

2017-09-01-1453.jpg

Noch dreimal über Berge, das dürfte mit dem immer noch ziemlich kräftigen Rückenwind (Böen von bis 85 km/h) kein Problem werden, und dann bin ich in Cadaqués.

2017-09-01-1456.png

Ich bin gespannt, ob ich vor meinen Mädels dort ankommen werde. Die landen etwa jetzt auf dem Flughafen von Girona.

Ausflüge

Cafè latte si us plau

1. September 2017, 8.41 Uhr

2017-09-01-0841.jpg

Der Milchkaffee hier im Hotel wird so zubereitet, wie ich es schon vor über 30 Jahren in Cadaqués liebte: eine Metallkanne voller heißem Kaffee, eine Metallkanne voller heißer Milch, beides wird je zur Hälfte in die Tasse gekippt.

Ausflüge

Frühstück ab ½ 9

31. August 2017, 8.45 Uhr

2017-08-31-0845.jpg

Es ist noch warm. Es regnet noch nicht. Ich freue mich trotzdem total über meine gestrige Entscheidung, hier im Hotel geblieben zu sein.

Ausflüge

Un croque madame pour le monsieur

30. August 2017, 10.29 Uhr

Endlich Kaffee! Und dazu ein croque-madame im »Bières & Terroirs« am Hafen von Sète:

2017-08-30-1029.jpg

Ausflüge

Abschiedsfrühstück

23. August 2017, 10.35 Uhr

2017-08-23-1035.jpg

Ausflüge

coffee nerd statt old town

10. August 2017, 9.24 Uhr

Ich kenne Heidelberg nicht. Ich weiß, das ist eine mittlere Sensation, wenn man bedenkt, dass ich in Baden-Württemberg aufgewachsen bin. Aber ich kenne Heidelberg tatsächlich nicht. Deswegen fand ich meinen ursprünglichen Plan auch ganz toll. Der sah so aus: morgens in Heidelberg ankommen, mit dem Rad ein bisschen durch die Stadt fahren, in der Altstadt vor einem Café Kuchen essen, japanische und amerikanische Touristen beglotzen, und am Nachmittag in die S-Bahn Richtung Mosbach setzen, um dann meine Verwandtschaft in einem kleinen Odenwald-Kaff namens Höllgrund zu unserem diesjährigen Familientreffen zu sehen.

Leider regnet es. Seit vier Uhr morgens. Und noch bis mindestens Sonntag. Durchgehend. Schlechte Voraussetzungen für eine Stadtbesichtigung. Und auch schlechte Voraussetzungen für vier Tage in einem Landschulheim, das wir extra angemietet haben.

Nun muss ich die Zeit bis zum Nachmittag irgendwo im Trockenen totschlagen. Unsere Zimmer in dem Landheim werden erst ab 17 Uhr frei.

Immerhin habe ich ein cooles Café entdeckt:

2017-08-10-0924.jpg

coffee nerd – das heißt wirklich so.

Ausflüge

Immerhin macht um fünf Uhr ein Bäcker auf

10. August 2017, 5.05 Uhr

2017-08-10-0505.jpg

Ausblicke

Kaffeetafel bei der (Ex-)Nachbarin

9. August 2017, 13.49 Uhr

2017-08-09-1349.jpg

Ausblicke

jest 18:17

27. Juli 2017, 20.18 Uhr

2017-07-27-2018.jpg

Aha

In Polen gibt es keine Kaffeefilter

27. Juni 2017, 18.01 Uhr

In den letzten zwei Wochen war ich in drei Supermärkten und habe nach Papier-Kaffeefiltertüten gesucht. Es gibt ganze Kaffeebohnen. Es gibt gemahlenen Kaffee. Es gibt Instantkaffee. Aber es gibt keine Filtertüten. Es gibt nicht einmal einen polnischsprachigen Wikipedia-Artikel dazu:

2017-06-27-1801.png

Offenbar ist Melitta Bentz’ Erfindung in Polen wirklich unbekannt. Kaffee wird hier »polnisch« getrunken: gemahlener Kaffee in Kanne oder Tasse, heißes Wasser drauf, nach Wunsch Milch und Zucker dazu, umrühren, fertig. So wurde mir schon vor 25 Jahren der erste Kaffee in Polen serviert.

Zu Hause trinke ich – Kaffeeliebhaber wegschauen – Instantkaffee mit Sojamilch. Schmeckt mir am besten. Und bei der Menge Kaffee, die ich am Tag trinke, wäre »richtiger« Kaffee von der Koffeinmenge her auch einfach zu viel.

Gäste bekommen allerdings Filterkaffee. Bislang reichten meine aus Berlin beim Umzug mitgebrachten Filtertüten. Die sind nun seit ein paar Wochen alle.

Ausblicke

Frühstück mit den Jungs

10. Juni 2017, 9.38 Uhr

2017-06-10-0938.jpg

Rainer im Haus zu haben bedeutet, dass es jeden Morgen frische Croissants vom Bäcker gibt.

Ausblicke

Frühstück mit den Jungs

9. Juni 2017, 11.25 Uhr

2017-06-09-1125.jpg

Ausblicke

Frühstück mit den Mädels

29. Mai 2017, 11.02 Uhr

2017-05-29-1102.jpg

Ausgehen

Kalorienbewusstes Essen

27. Mai 2017, 18.45 Uhr

Kalorienbewusstes Essen vor dem »4 pokoje« in der ulica Wileńska:

2017-05-27-1845.jpg

Ausgehen

jest 18:17

27. Mai 2017, 18.17 Uhr

2017-05-27-1817.jpg

Vor dem »4 pokoje« in der ulica Wileńska.

Die Mädels (nicht auf dem Bild) sind zum Shoppen unterwegs.

Ausblicke

Frühstück mit den Mädels

27. Mai 2017, 11.35 Uhr

2017-05-27-1135.jpg

Ausgehen

Gastronomische Neuentdeckung

26. Mai 2017, 18.32 Uhr

Gastronomische Neuentdeckung am plac Zbawiciela:

2017-05-26-1832.jpg

»Coffee karma«.

Nächste Seite »