30. Juli 2017, 20 Uhr

»Install kann nicht geöffnet werden. Es empfiehlt sich das, Image auszuwerfen.«

Diese seltsame Fehlermeldung bekommt man (bekommen im konkreten Falle meine Freundin Sonja auf ihrem neuen iMac und ich per Fernsteuerung), wenn man Adobe CS 5.5 vom Adobe-Download-Bereich gezogen hat und es auf einem mit Mac OS 10.12 bestückten Rechner installieren will.

Wenn man dann auf »auswerfen« klickt, verschwindet das virtuelle Installations-Laufwerk und kein Byte des Programmpaketes ist installiert.

Lösung:

Zuerst muss man den Gatekeeper ausschalten. Unter Mac OS 10.12 gibt es nämlich die bekannten drei Varianten in den Sichereits-Systemeinstellungen »App Store«, »App Store und verifizierte Entwickler« und »keine Einschränkung« nicht mehr.

2017-07-30-2004.jpg

Mit dem Terminal-Behl

sudo spctl –master-disable

kann man die fehlende dritte Variante wieder aktivieren:

2017-07-30-2013.jpg

Das Terminal bleibt erstmal offen.

Anschließend auf die rote Installationsdatei mit rechter Maustaste klicken, den Paketinhalt anzeigen lassen, dort den MacOS Ordner auswählen, die Installationsdatei ins offene Terminalfenster ziehen und die Installation sollte beginnen:

2017-07-30-2035a.jpg

2017-07-30-2035b.jpg

2017-07-30-2036.jpg

Jetzt kann ich auf dem Karlsruher Rechner mein Adobe CS5.5 mit meiner Seriennummer installieren und in zwei Wochen an einem 21½- Zoll-iMac statt an meinem 13.Zoll-MacBook arbeiten.

Wenn man möchte, kann man den Gatekeeper wieder auf die Standardeinstellung zurückstellen:

2017-07-30-2040.jpg