17. Juni 2017, 16.33 Uhr

Das Tempo bei (öffentlichen) Bauarbeiten in Warschau finde ich immer wieder erstaunlich. Wenn man Berlin und die Lahmarschigkeit dort kennt, kann man sich in Warschau nur wundern.

Im vergangenen Winter wurde angekündigt, dass in diesem Sommer der noch fehlende Abschnitt der neu angelegten Weichsel-Boulevards (bulwary wiślane) fertiggestellt werden würden. Im Winter war da noch totale Baustelle.

Die Stadt hat ihr Versprechen gehalten (wenn es auch in den zwei Jahren vorher Verzögerungen bei den Bauarbeiten gab), am vergangenen Wochenende wurde der Abschnitt vor dem Kopernikus-Zentrum (Centrum Nauki Kopernik) der Öffentlichkeit zugänglich gemacht:

2017-06-17-1633.jpg

Nun fehlt nur noch ein kleines Stück, das zwischen »meiner« Weichselbrücke, der Śląsko-Dąbrowski-Brücke (most Śląsko-Dąbrowski) und der temporären Kunsthalle des Museums für zeitgenössische Kunst (Muzeum Sztuki Nowoczesnej). Das sind noch etwa 500 Meter. Diese sollen bis August 2017 fertiggestellt werden.