14. April 2017, 20.59 Uhr

Als ich vor drei Stunden den Zug in Poznań bestieg, meinte ich mich zu erinnern, dass ich mit genau diesem Zug schon einmal ab Szczecin gefahren bin. Und so ist es auch.

Was ich bemerkenswert finde: der Zug, der schon auf dem Bahnsteig bereitstand, bekam noch weitere Waggons angehängt, bevor es nach Warschau weiterging.

Soweit ich weiß, macht das die Deutsche Bahn überhaupt nicht mehr. Züge in Bahnhöfen zusammenstellen, die aus verschiedenen Richtungen kommen. Mal abgesehen, von dem einen ICE von Berlin ins Rheinland, der in Hamm (Westfalen) zur Weiterfahrt nach Düsseldorf und Köln geteilt beziehungsweise dort zusammengekoppelt wird. Und einigen Regionalbahnen. Es sind aber jeweils komplett eigenständige Triebzüge, die bei der Deutschen Bahn zusammengekoppelt werden.

Aber so klassische Rangierarbeiten am Bahnhof mit Personenzügen gibt es bei der Bahn meines Wissens nicht mehr.

Das sind die Zuglaufschilder an ein und demselben Zug:

2017-04-14-2059a.jpg

2017-04-14-2059b.jpg

Das mal auf Google Maps visualisiert:

[editiert am 16. April 2017: danke für den Hinweis mit meiner Verwechselung Jelenia Góra und Zielona Góra – ich wunderte mich noch, warum Grünberg so weit im Süden ist]

Das sind Zugläufe einmal quer durchs Land, die weit über acht Stunden gehen.