17. Februar 2016, 15.45 Uhr

[ohne Foto]

Warszawa Centralna. Der Zug kommt mit einer halben Stunde Verspätung an. Geschenkt. Er hatte aber weder ein Fahrradabteil noch ein Zugrestaurant.

Tue erzählt, dass der deutsche Schaffner total Theater machte, weil das Fahrrad im letzten Waggon im Gang stehen musste. Zum Glück hatte sich Tue doch noch in Berlin eine Fahrradkarte besorgt. Mit Reservierung fürs Fahrrad. Da konnte dann auch der deutsche Schaffner nicht mehr maulen.