6. Januar 2016, 7.28 Uhr

Ein bisschen zwanghaft sind die Polen ja schon:

2016-01-06-0728.jpg

In der Nacht sind die ersten fünf Millimeter Schnee gefallen, heute ist Feiertag (Trzej Królowie), trotzdem schippt der Hausmeister gegenüber schon seit sieben Uhr Schnee. Auf einem Parkplatz, der durch eine Schranke gesichert ist. Auf dem heute wegen des Feiertags kein Auto parken wird. Das Gebäude dahinter ist die Finanzverwaltung einer Stadtbehörde.

Außerdem ist schon zweimal ein Räumfahrzeug auf der Straße langgefahren. Nicht, um den Schnee zu räumen, sondern um Salz zu streuen.

In Deutschland ist das gar nicht mehr erlaubt, oder? Salz zu streuen.

Berlin finde ich im Winter bei Schnee immer ganz schön. Alles weiß. Die Geräusche gedämmt. Auch, weil alle Autos wesentlich langsamer fahren und es ein anderes Abrollgeräusch als auf Asphalt gibt.