Archive for November 15th, 2014

Ausflüge, Autos

Mein persönlicher Berlin-Warszawa-Express

15. November 2014, 23.49 Uhr

Mit einem kleinem Umweg über den Flughafen Warschau (Lotnisko Chopina w Warszawie) bin ich nach ziemlich genau sechs Stunden in Warszwawa Śródmieście angekommen:

2014-11-15-2349.jpg

Der Umweg deswegen, weil ich Adam vom Flughafen abgeholt habe. Er war drei Tage in Brüssel.

Zeitlich macht es also keinen Unterschied, ob man Zug oder Auto fährt. Der Zug hat sogar – obwohl er nur maximal 160 km/h fährt – einen leichten Zeitvorteil. Er braucht etwa fünfeinhalb Stunden. Auf polnischen Autobahnen darf man 140 km/h fahren.

Was den Komfort angeht: aus mir wird kein begeisterter Autofahrer mehr. Obwohl ich das bis vor zwanzig Jahren war. Das Auto ist klasse. Sehr komfortabel, sehr angenehm zu fahren. Aber schon an der Stadtgrenze in Berlin dachte ich: Wann bin ich endlich da? Ich würde gerne auf etwas anderes starren als auf die Fahrbahn.

Und was den Preis angeht: Der Zug kostet mit BahnCard 25 und ein paar Tage vorher gebucht knapp 30 Euro, mit dem Auto bezahlt man alleine für die Autobahngebühren 75,90 Złotych (knapp 18 Euro).

Ausflüge, Autos

A2 statt BWE

15. November 2014, 20.41 Uhr

Autostrada A2 statt Berlin-Warszawa-Express:

2014-11-15-2041.jpg

Wusstest ihr, dass diese Autobahn auf ganzer Strecke östlich von Berlin bis Warschau »Autobahn der Freiheit« (»Autostrada Wolności«) heißt? Schilder verkünden unterwegs unentwegt davon. Etwas sehr pathetisch, oder?

Ausflüge

Tschüss Vegetarismus

15. November 2014, 20.18 Uhr

An der Autobahnraststätte gab es nichts ohne totes Tier:

2014-11-15-2018.jpg

Außer Schokolade. Und Reiswaffeln.

Östlich der Oder nehme ich meinen Vegetarismus nicht ganz so ernst. Vorläufig.

Abschied, Autos

Tschüss Berlin

15. November 2014, 17.32 Uhr

2014-11-15-1732.jpg

Arbeit

Never touch a running WordPress blog

15. November 2014, 0.08 Uhr

Sehr schmerzhaft wurde mir bewusst, dass es ein Fehler war, ein seit zwei Jahren laufendes WordPress-Blog nicht nur inhaltlich, sondern mit Eingriffen in die Datenbanken verändern zu wollen. Ich habe zuerst alles zerschossen, am Ende ist mir dann aber tatsächlich sogar der Umzug zu einem neuen Provider gelungen. Mit Export der alten und dem Import in die neue MySQL-Datenbank.

2014-11-15-0008-rosenreise.jpg

Kundin ist glücklich. Ich bin glücklich. Alles wunderbar.