Plattenbaublog » 2014 » November

Archive for November, 2014

Ausblicke

Vegetarierparadies Autobahnraststätte

30. November 2014, 20.39 Uhr

Polnische Autobahnraststätten sind ein Traum für Vegetarier:

2014-11-30-2039.jpg

Abschied

Besenrein

30. November 2014

Meine Wohnung auf der Fischerinsel im WHH GT 21 ist Geschichte. Meine Zeit in Berlin ist Geschichte.

14.25 Uhr. Mein ehemaliges Schlafzimmer:

2014-11-30-1425a.jpg

2014-11-30-1425b.jpg

2014-11-30-1425c.jpg

2014-11-30-1425d.jpg

2014-11-30-1425e.jpg

Was auf den Fotos aussieht wie Schimmel, ist natürlich kein Schimmel, sondern Struktur der nackten Betonwände (in Kombination mit schlechten Lichtverhältnissen). Man muss sich das eher wie die Struktur von Marmor vorstellen. Von modernem Marmor.

14.26 Uhr. Mein ehemaliges Arbeitszimmer:

2014-11-30-1426a.jpg

2014-11-30-1426b.jpg

2014-11-30-1426c.jpg

2014-11-30-1426d.jpg

2014-11-30-1426e.jpg

14.27 Uhr. Mein ehemaliges Wohnzimmer mit Küche:

2014-11-30-1427a.jpg

2014-11-30-1427b.jpg

2014-11-30-1427c.jpg

2014-11-30-1427d.jpg

2014-11-30-1427e.jpg

2014-11-30-1427f.jpg

2014-11-30-1427g.jpg

Im Wohnzimmer liegt leider nicht mehr der Original-DDRLinoleum-Boden, sondern ein sehr hässlicher und vor allem sehr schmutzempfindlicher heller PVC-Boden. Der wiederum auch versucht, Marmor zu imitieren.

14.28 Uhr. Der Flur:

2014-11-30-1428a.jpg

(Links das Schlafzimmer.)

2014-11-30-1428b.jpg

(Rechts das Arbeitszimmer, geradeaus Küche und Wohnzimmer).

15.10 Uhr. Das Badezimmer:

2014-11-30-1510.jpg

Wer Interesse an der Wohnung hat, muss sich mit meiner Hausverwaltung beziehungsweise mit der von der Verwaltung beauftragen Maklerin in Verbindung setzen.

Wer Interesse an der Wohnung in diesem Zustand (also den Linoleumböden und den nackten Betonwänden) hat, muss sich schnell mit der Maklerin in Verbindung setzen.

Die Wohnung ist etwa 65 m² groß, liegt in der 15. Etage, der Blick aus den drei Zimmer geht Richtung Südwesten bis Nordwesten. Meines Wissens wird sie für knapp 700 Euro Warmmiete angeboten. In den vergangenen Jahren bekam ich immer fast eine Miete Nebenkosten erstattet. Das waren aber noch 520 Euro warm.

Die Hausverwaltung will die Wohnung »sanieren«, was nach meinem Geschmack nichts Gutes bedeutet. Überall PVC-Boden, überall Raufasertapeten an den Wänden, die offene Küche wird vermutlich – wie auch in anderen Wohnung schon geschehen – durch eine feste Wand vom Wohnzimmer getrennt und dann zu einem kleinen, dunklen, fensterlosen hässlichen Raum, das Wohnzimmer wirkt dadurch natürlich auch viel kleiner.

Abschied

Meine heldenhaften Umzugshelfer

30. November 2014, 15.32 Uhr

2014-11-30-1532.jpg

Abschied

Abschiedsgruß

29. November 2014, 13.11 Uhr

Abschiedsgruß an die Fischerinsel:

2014-11-29-1311.jpg

Das sind Postkarten, die mir von der DAH förmlich aufgedrängt wurden, als ich role model für deren iwwit-Kampagne war. Von den Postkarten hatte ich 2.000 Stück in einem Druckereikarton seit Jahren unbenutzt und unverteilt in meiner Wohnung. Den Karton wollte ich zum Altpapiercontainer tragen. Der Karton ist mir (mit noch anderem Altpapier unterm Arm) genau beim Verlassen des Aufzuges im Erdgeschoss am Boden aufgerissen, die Karten haben sich wunderbar über den Boden des Eingangsbereichs im Haus und in einer Spur bis zum Altpapiercontainer vor dem Haus verteilt.

Abschied, Andenken

Herz aus Stein

29. November 2014, 9.10 Uhr

Herr Neubert schenkt mir einen Stein zum Abschied:

2014-11-29-0910.jpg

Der kleine ist jetzt meiner.

Ausblicke

Guten Morgen Berlin

29. November 2014, 7.55 Uhr

2014-11-29-0755.jpg

(Wach seit ¼ vor 7.)

Ausblicke

Guten Morgen Berlin

28. November 2014, 10.15 Uhr

2014-11-28-1015.jpg

(Wach seit ¼ nach 6.)

Abschied

Letzter Anflug?

28. November 2014, 10.14 Uhr

2014-11-28-1014.jpg

Abschied

Abschiedsblick ins Schlafzimmer

28. November 2014, 7.52 Uhr

2014-11-28-0752.jpg

Apple

Ein MacBook und ein iPod für Sue

28. November 2014, 0.46 Uhr

Aus den Rubriken »ich habe ja sonst nichts zu tun« und »Familienmitglieder ohne ein einziges Apple-Produkt gehen gar nicht«:

2014-11-28-0046.jpg

Das sind mein altes MacBook und mein iPod touch. Beide gehen morgen in (datentechnisch) fast jungfräulichem Zustand auf den Weg nach Schwäbisch Hall zu meiner Cousine. Auf dass sie sich nie wieder mit schrecklichen Windows-Möhren abplagen muss.

Abschied

Umzugs-Pizza

25. November 2014, 18.45 Uhr

2014-11-27-1845.jpg

Auftritte

»Bunt gegen Grau in Łódź«

27. November 2014, 10 Uhr

Aus den »Warschauer Notizen«:

Doppelklick startet und stoppt Film. Quelle: ARD-Mediathek

Ausblicke

Guten Morgen Berlin

27. November 2014, 9.07 Uhr

2014-11-27-0907.jpg

(Wach seit ½ 9.)

Apple

Ein MacBook für Gabriela

26. November 2014, 22.44 Uhr

Ein gebraucht gekauftes MacBook von 2007, das aussieht, als käme es frisch aus der Fabrik in China:

2014-11-26-2244.jpg

(Ich hab ja sonst gerade nichts zu tun.)

Apple

Ein iPad für Hans

26. November 2014, 22.36 Uhr

2014-11-26-2236.jpg

Abschied

Dschungel abzugeben

26. November 2014, 21.03 Uhr

2014-11-26-2103a.jpg

2014-11-26-2103b.jpg

2014-11-26-2103c.jpg

Mag jemand einer dieser wohl genährten (viel Licht, genug Wasser, viel Liebe) Pflanzen haben?

Zur Größenorientierung: Durchmesser der Töpfe etwa 30 Zentimeter, Höhe der Pflanzen etwa 70 Zentimeter.

Bitte Nachricht per Klick an mich.

Die Pflanzen sind weg.

Apple

Dritter Akku für mein iPhone

26. November 2014

Aus der Rubrik »ich hab ja sonst nichts zu tun« – der vor drei Wochen ausgetauschte Akku für mein iPhone erwies sich als noch schwachbrüstiger als der alte, schon von mir ausgetauschte.

14.06 Uhr:

2014-11-26-1406.jpg

14.10 Uhr. Das erlösende Zeichen:

2014-11-26-1410.jpg

Immerhin bin ich mit dem Auseinanderbauen des Geräts und dank ifixit.com jetzt schon so routiniert, dass ich keine zehn Minuten mehr für den Akkutausch brauchte.

Der neue Akku wurde mir nach Reklamation übrigens anstandslos und ohne weitere Kosten innerhalb eines Tages zugeschickt.

Apple, Arbeit

Dieser Rechner treibt mich in die Verzweiflung

26. November 2014

Am Montag rief eine mir bisher Unbekannte an, sie hätte meine Nummer als Empfehlung für heikle Mac-Probleme von Kollegen genannt bekommen. Ihr MacBook Pro, etwa sechs Jahre alt, sei bei der Installation von Yosemite hängen geblieben. Datensicherung gibt es keine aktuelle. Rechner startet nicht mehr.

Ich kurz im Kopf durchgespielt: kein Problem. Yosemite-Start-Stick einlegen, Installtionsprogramm laufen lassen, fertig.

Den Rechner bekam ich noch Montagabend auf den Schreibtisch.

Aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen weigert sich der Rechner aber seit zwei Tagen, irgendeine Installation von OS 10.8, 10.9 oder 10.10 von einem Stick zuzulassen. Auch nach Formatierung der Platte (vorher habe ich natürlich die Daten doch retten können).

Immerhin habe ich jetzt ein Mac OS 10.6 von DVD installiert bekommen, der Rechner läuft grundsätzlich.

10.01 Uhr. Nun ein Versuch, von 10.6.8 auf 10.9.5 upzugraden:

2014-11-26-1001.jpg

11.10 Uhr. Diesmal kommt Mavericks aus dem AppStore, nicht vom Stick, trotzdem wieder Fehlermeldung:

2014-11-26-1110.jpg

11.54 Uhr. Mavericks erneut aus dem AppStore geladen. Jetzt läuft es endlich:

2014-11-26-1154.jpg

Erklären kann ich mir das alles nicht.

Aha

Erfreuliche Post vom Finanzamt

26. November 2014, 9.56 Uhr

Solche unerwartete Post vom Finanzamt in Form von Kontobewegungen sieht man doch gerne:

2014-11-26-0956.png

Abschied

Abschiedsnacht

26. November 2014, 9.38 Uhr

Die Reste der letzten Nacht mit Tue auf der Fischerinsel:

2014-11-26-0938.jpg

(Wach seit ½ 6.)

Nächste Seite »