23. Oktober 2014, 17.07 Uhr

Wer seinen iPhone-Akku ganz genau auslesen möchte, kann das mit iBackupBot tun:

2014-10-23-1707.png

Das Programm gibt es für Mac OS X und für Windows. Damit sind Daten aus dem iPhone auslesbar, an die man mit iPhone-Bordmitteln nicht rankommt:

2014-10-23-1707-detail.png

Den reinen Zahlen nach müsste es dem Akku meines iPhones noch einigermaßen gut gehen. Noch keine tausend Ladezyklen, immerhin noch 1.130 mA Strom (das entspricht 79 % der ursprünglichen Leistung).

Ich werde mich trotzdem mal nach Ersatz umschauen.