12. Oktober 2014

Nach über zwei Wochen in Schwäbisch Hall geht es heute zurück nach Berlin. Zwar nicht mit billigem Wochenendticket, trotzdem darf ich mich auf viermaliges (!) Umsteigen mit meinem Fahrrad freuen.

10.50 Uhr. Schwäbisch Hall »Stadtbahnhof«. Die Deutsche Bahn meint es gut mit mir und schickt einen relativ neuen Dieseltriebzug der Baureihe 642 (Talent) mit Niederflur-Einstieg, der perfekt zum für mich noch neuen Hochbahnsteig passt:

2014-10-12-1050.jpg

Kleines Kuriosium, das mir am Bahnhof Schwäbisch Hall auffällt: obwohl die gesamte Strecke von Heilbronn bis Schwäbisch Hall-Hessental zweigleisig ist, gibt es am Bahnhof in Hall nur ein Gleis und keine einzige Weiche. Sonst ist es eher umgekehrt. Strecke eingleisig, dafür am Bahnhof ein Ausweichgleis und mindestens zwei Weichen. Der Bahnhof Schwäbisch Hall ist bahntechnisch also nur noch eine Haltepunkt.

11.28 Uhr. Bahnhof Crailsheim. Rechts mein Regional-Express aus Schwäbisch Hall, links mein einfahrender Intercity nach Nürnberg:

2014-10-12-1128.jpg

11.36 Uhr. Von wegen »Aalen – nicht 3. bis 5. Oktober«. Genau in der Zeit war ich doch in Aalen:

2014-10-12-1136.jpg

(Ja, ich weiß, in der Zeit war die Bahnstrecke von Crailsheim nach Aalen gesperrt, dafür gab es Schienenersatzverkehr.)

12.21 Uhr. Nürnberg Hauptbahnhof:

2014-10-12-1221.jpg

12.33 Uhr. Noch immer in Nürnberg. Die Bahn meint es schon wieder gut mit mir, wieder niveaugleicher Einstieg in den neuen Regional-Express der Baureihe 442 (Talent 2) nach Jena:

2014-10-12-1233.jpg

14.41 Uhr. Arbeiten am Kindertisch:

2014-10-12-1441.jpg

Strom für mein olles MacBook gibt’s im Talent 2 auch. Sehr schön.

15.53 Uhr. Notiz an mich für zukünftige Fahrradtour-Planungen. Hier bei Rothenstein an der Saale ist es sehr schön!

2014-10-12-1532a.jpg

2014-10-12-1532b.jpg

Überhaupt: gegen die relativ langsamen Verbindungen mit Nicht-ICEs habe ich gar nichts. Man sieht etwas von der Landschaft. Wenn denn die Züge nicht gerade aus fünfzig Jahre alten ausgelutschten Silberlingen bestehen und man nicht alle Naslang umsteigen müsste.

15.37 Uhr. Bahnhof Jena-Göschwitz. Hier meint es die Bahn vermutlich erst im nächsten Jahr gut mit ihren Kunden. Die alte Unterführung ist noch ohne Aufzug und zum Teil abgebrochen:

2014-10-12-1537.jpg

Dafür darf ich dann gleich mein Fahrrad und mein Gepäck auf der anderen Seite (nachdem ich es durch die Unterführung geschleppt habe) über diese Hilfsbrücke tragen:

2014-10-12-1537b.jpg

15.52 Uhr. Immerhin hat man von dem Behelfsbauwerk eine schöne Aussicht (ja, ich schleppe immer noch):

2014-10-12-1552.jpg

16.39 Uhr. Bahnhof Weimar:

2014-10-12-1639.jpg

17.17 Uhr. Noch immer Weimar. (Deutlich verspätete) Einfahrt meines Intercitys nach Berlin:

2014-10-12-1717.jpg

19.26 Uhr. Mit knapp einer halben Stunde Verspätung Ankunft am Berliner Hauptbahnhof:

2014-10-12-1926.jpg