11. Mai 2014, 22.17 Uhr

Neuerdings meine Lieblingsreiseform:

2014-05-11-2217.jpg

Mit dem Nachtzug nach Karlsruhe. Schlafwagen. Ausgeruht am Zielort ankommen. Und dort direkt arbeiten gehen können.

Der Mann im Bild sollte mich wenige Minuten später noch fast in den Wahnsinn treiben. Zuerst versperrte er durch doofes Rumstehen im Fahrradabteil (das erstaunlich gefüllt war – es fuhren mindestens zehn Fahrräder mit) den Weg für andere Fahrgäste, die auch noch ihr Fahrrad einladen wollten, dann zwängte er sich aus dem Zug, zeitgleich, als ich gerade einer älteren Dame half, ihr ziemlich schweres Pedelec in den Zug zu hieven, zu guter Letzt meinte er mich noch darauf hinweisen zu müssen, dass das jetzt aber seine Fahrradstellplatznummer sei, an der Stelle, wo ich gerade mein Fahrrad aufging, um Platz im Fahrradabteil zu machen (seines hatte ich eine Minute früher an anderer Stelle aufgehängt, weil es im Weg stand).

Schweizer übrigens. Die sind ja nicht immer die Schnellsten und geistig Flexibelsten.