Archive for Februar 22nd, 2014

Ausflüge

Tag 2

22. Februar 2014, 22.30 Uhr

Unser heutiger Tag sehr vereinfacht:

Gefahren sind wir ziemlich genau 20 Kilometer.

Ausblicke

Polski Sushi mit viel i

22. Februar 2014

Japanisches Essen im Oishii Sushi in der südlichen Ulica Emilii Plater.

20.37 Uhr:

2014-02-22-2037.jpg

20.47 Uhr:

2014-02-22-2047.jpg

Architektur

Polska Sztuka Dzisiaj

22. Februar 2014

Besuch im Muzeum Sztuki Nowoczesnej (Museum für moderne Kunst), in der aktuell die Ausstellung »Polska Sztuka Dzisiaj« (»Polnische Kunst heute«) gezeigt wird. Die haben übrigens eine tolle Website.

18.43 Uhr:

2014-02-22-1843.jpg

19.07 Uhr:

2014-02-22-1907.jpg

Paulina Ołowska (* 1976), Ewa Wawrzoń w stroju ze spektaklu »Nosorożec« (1961), 2013 (Ausschnitt)

19.09 Uhr:

2014-02-22-1909.jpg

Jack Smith (1932–1989), Untitled (Ausschnitt)

19.11 Uhr:

2014-02-22-1911.jpg

Sarah Lucas (* 1962), Romans, 2011 (Installation, Ausschnitt)

19.16 Uhr:

2014-02-22-1916.jpg

Katarzyna Mirczak (*1980), Narzędzia zbrodni, 2012 (Ausschnitt)

19.17 Uhr. Das Museuemsgebäude ist sehr toll:

2014-02-22-1917.jpg

19.40 Uhr:

2014-02-22-1940.jpg

Ausblicke

jest 18:17

22. Februar 2014, 18.17 Uhr

2014-02-22-1817.jpg

Ausblicke

50.000 kCal im Oma-Café

22. Februar 2014

Besuch im Kaffeehaus E. Wedel in der Ulica Szpitalna.

16.16 Uhr. In Wien, Prag oder Budapest könnte es nicht schöner aussehen:

2014-02-22-1616.jpg

16.21 Uhr. Schokolade pur. Trinkschokolade und Schokoladenkuchen:

2014-02-22-1621.jpg

Architektur

Aleja Jana Pawła II

22. Februar 2014, 15.35 Uhr

Nach meinem Geschmack eine der hässlichsten Straßen Warschaus – Aleja Jana Pawła II:

2014-02-22-1535.jpg

Ausblicke

Dzień dobry Warszawa

22. Februar 2014, 10.32 Uhr

2014-02-22-1032.jpg

Das »Heiter« stimmt nicht so ganz. Ist eher diesig-bewölkt. Aber trocken.

Apple, Auftritte

Mailbox – ist das die Lösung?

22. Februar 2014, 7.30 Uhr

Ist das die Lösung für das E-Mail-Schnüffelproblem?

2014-02-22-0732.png

mailbox.org – ein komplett verschlüsselter E-Mail-Accout samt Synchronisation der Adress- und Kalenderdaten. Für einen Euro pro Monat.

Das Interesse ist offenbar groß. Zumindest scheint der Ansturm auf die Website enorm zu sein. Die Seite baut sich aktuell extrem langsam bis gar nicht auf.

Siehe auch Meldung auf heise.de.

Via Konrad Lischka / Twitter.