16. April 2013

Üblicherweise bin ich mit der Installation von neuer Software sehr auf Zack. Also eher ein early adopter. Nicht so beim Betriebssystem meiner zwei »Haupt-Macs«, dem iMac und dem MacBook. Der Grund hierfür: ich musste zumindest auf einem der beiden Rechner wegen meiner zwei Scanner und der Scansoftware darauf noch Photoshop CS 2 bereithalten. Die Scansoftware SilverFast gibt es außerdem bis heute nicht für beide Scanner (Nikon CoolScan 4000 ED und Microtek ScanMaker i900). Deshalb fuhr ich auf meinen Macs bisher noch ein inzwischen schon zwei Jahre nicht mehr aktuelles Betriebssystem – Snow Leopard.

Da ich vorgegangene Woche einen alten iMac G5 geschenkt bekam und der in Zukunft meine Scanstation sein wird, kann ich nun also endlich meine zwei Haupt-Macs updaten.

6.22 Uhr. Das MacBook bekommt Lion:

2013-04-16-0622.jpg

7.43 Uhr. Das MacBook hat Lion:

2013-04-16-0743.png

8.06 Uhr. Der iMac bekommt Mountain Lion:

2013-04-16-0806.jpg

9.52 Uhr. Der iMac hat Mountain Lion:

2013-04-16-0952.png

Die Stunden danach verbrachte ich mit kleinen Anpassungen.

Wer auch einen Umstieg von Mac OS 10.6 auf 10.7 oder 10.8 plant, sollte sich getrost einen Tag Zeit lassen. Die eigentliche Installation geht sehr flott vonstatten, das Nachjustieren sollte man aber nicht unterschätzen.

In meinem Falle kommt noch die Umstellung der Adressbuch- und Kalendersynchronisation von Macbay auf Apple iCloud hinzu. Dazu mein Tipp: Adressbuch (oder »Kontakte«, wie es jetzt heißt) und iCal nur auf einem Gerät auf den dann für alle verbindlichen Stand bringen, auf allen anderen Geräten löschen (also auch auf dem iPhone!) und dann erst wieder per iCloud zusammenfügen. Sonst hat man nämlich alle Einträge doppelt und dreifach. So ist es mir zuerst passiert.