13. Februar 2013, 17 Uhr

Ein Luftbild von Berlins Mitte um 1920. Unten links sieht man die Nordspitze der Museumsinsel, darüber den S-Bahnhof Börse (heute Hackescher Markt), die großen hellen Flächen sind (von links) Lustgarten, Platz vor dem Berliner Stadtschloss und Schlossfreiheit. Die rosafarbene Markierung ist der Alexanderplatz mit der nicht mehr existierenden Georgenkirche. Gut zu erkennen in Bildmitte sind (von links) Marienkirche, Rotes Rathaus und Nikolaikirche. Über der Nikolaikirche das Alte Stadthaus. Augenfällig auch der Mühlendamm am rechten mittigen Bildrand sowie oben rechts die heute auch nicht mehr existierende Waisenbrücke:

stadtkern1920.jpg

Quelle: DAZ, © Bundesarchiv, gemeinfrei

Zur Verdeutlichung die heutige Situation:

Und das ist ein Luftbild von 1959. Wie man sieht, blieb nach dem Zweiten Weltkrieg vom Zentrum nicht viel stehen. Links unten die Ruine der Nikolaikirche, die Straße, die mittig vertikal durchs Bild führt, ist die Spandauer Straße, oben rechts Marienkirche mit den dahinter liegenden Resten der Zentralmarkthalle, in Bildmitte das Rote Rathaus. Am unteren Bildrand ist noch der Molkenmarkt mit seiner alten Verkehrsführung zu erkennen. Rechts vom Roten Rathaus die heute auch kaum noch erkennbare Jüdenstraße. Ganz rechts unten das Alte Stadthaus:

stadtkern1959.jpg

Quelle: DAZ, © Bundesarchiv, gemeinfrei

Heutige Situation:

Klick auf eines der Luftbilder öffnet jeweils große Ansicht.