6. Juni 2010

Auf dem Weg zur Autobahnauffahrt Grenzallee durchquerte ich heute Neukölln. Ganz vieles dort erinnerte mich total an meinen ersten Besuch in Berlin im Sommer 1984. Obwohl ich damals in Kreuzberg wohnte. Aber Sommer, Stimmung, Bausubstanz, der relativ geringe Autoverkehr ließen mich doch an damals denken.

12.26 Uhr. Neukölln kann richtig idyllisch wirken. An einem fast autofreien Sonntag. Im Sommer. Am Karl-Marx-Platz:

2010-06-06-1226.jpg

12.29 Uhr. Damit man nicht auf dumme Gedanken kommt, holt einen die Karl-Marx-Straße ein paar hundert Meter weiter stadtauswärts aber gleich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Rechts der Straße (Blick stadteinwärts) ein total schäbig wirkender Flohmarkt, links Bier trinkende Proleten. Das erinnerte mich doch eher an den ehemaligen Polenmarkt am Reichpietschufer:

2010-06-06-1229.jpg