3. November 2009, 20.45 Uhr

Der Zug hält auf seiner letzten Station in Bulgarien. Laut Fahrplan fährt er erst in 20 Minuten weiter. Ich wollte mir im Bahnhof was zu essen kaufen und ein paar Fotos machen. Die Grenzer, die draußen Wache schieben und den Zug mit Taschenlampen von unten beleuchten – warum auch immer sie das tun – sind aber völlig unentspannt. Ich wurde sofort wieder in den Zug gewiesen.