2. November 2008, 17 Uhr

Bulgarien ist ein sehr gebirgsreiches Land. Das war mir klar. Wegen Balkan und so. Aber wie viele Berge und Gebirge es hier gibt, wusste ich nicht. Als ich am Freitag in die Rhodopen fuhr, war ja total mieses Wetter. Ich sah draußen nur Nebel und Grau. Heute ist fantastische Fernsicht. Ich bin seit sieben Stunden unterwegs und hab ständig was Hohes am Horizont. Seit etwa zehn Minuten sogar eine heftig schneebedeckte Gebirgskette im Nordosten. Im Westen taucht schon das Witoscha-Gebirge auf. Oder irgendwas anderes sehr Hohes. Und im Osten geht gerade total mächtig der Vollmond auf. Sehr geil!