25. Oktober 2009, 1.03 Uhr

2009-10-25-0103.jpg

Nachtrag 19 Uhr: Als ich heute Nacht von Kreuzberg nach Hause fuhr und auf der Axel-Springer-Straße den Fernsehturm sah, wurde mir mal wieder gewahr, dass ich ziemlich an genau dieser Stelle vor inzwischen 25 Jahren das erste Mal von West-Berlin in den Osten blickte. Die Axel-Springer-Straße hieß damals noch Lindenstraße, dort hatte ich im August 1984 mein erstes Berliner Quartier. Der Osten war ganz weit weg und total faszinierend. Die Hochhäuser der Leipziger Straße wirkten total fremd. Die Mauer verlief etwa dort, wo die Scheinwerfer des vorbeifahrenden Autos zu sehen sind. Und jetzt wohne ich da. Es ist meine Heimat geworden. Manchmal überkommt mich ein ganz wohliger Schauer bei solchen Gedanken. Berlin ist toll!