6. August 2009, 16.30 Uhr

Misdroy habe ich recht schnell verlassen. Gefiel mir nicht so gut dort. Ein architektonisch hübsches Städtchen, das aber leider total überlaufen ist. Die Polen – das merkte ich schon bei meinen Besuchen an der Danziger Bucht – scheinen im Urlaub eine Vorliebe fürs Bunte und Kirmesartige zu haben. Ganz Misdroy wirkt wie ein großer Rummel. Okay, dort also schnell weg. Nicht, ohne mich verfahren zu haben. Zum Glück habe ich das recht schnell bemerkt.

Nach Misdroy kommt man sofort in den Wolliner Nationalpark. Natur pur. Leider mit hundsmiserabler Strecke. Sand. Steine. Löcher. Äste. Oder alles vier in Kombination. Bergan schafft man maximal 12/13 km/h, bergab wollte ich nicht schneller fahren, weil es mir zu gefährlich erschien.

Die Strecke durch den Wald ist laut Karte 10 Kilometer lang. Diese kamem mir vor wie 50. Bis auf eine Kleinigkeit auf der Swinemünder Fähre hatte ich heute noch nichts gegessen. Mir war nach einer Pause. Nach trinken. Nach essen. Aber keine Bank weit und breit. Ich war wirklich schon dem Zusammenbruch nahe, da kam ein kleines Dorf mit einer Bushaltestelle. Auf einer Bank zwei Männer. Die Bank bestimmt drei Meter lang. Ich grüße und will mich dazu setzen. Steht der eine Mann (etwa 50 Jahre alt, eindeutig betrunken) auf und gibt mir die Hand. Ich erwidere den Handschlag und kann gerade so eine Umarmung abwehren. Ich mach ihm klar, dass ich was trinken möchte, er quatscht auf mich ein und will mich dauernd anfassen. Ich weiche ihm dezent, aber doch eindeutig aus. Schaffe es sogar, eine Wasserflasche auszupacken und auf ex auszutrinken. 1,5 Liter. Das war nötig. Der Typ lässt nicht von mir ab. Ich wechsele sogar die Straßenseite mit meinem Rad. Dort habe ich noch eine Bank entdeckt. Der Typ läuft mir hinterher und lässt sich auch nicht von seinem fast zahnlosen Saufbruder abhalten, mir auf die Pelle zu rücken. Ich wollte nur eine Pause machen und was essen. Schließlich bin ich geflüchtet. Ohne zu essen.

Nun habe ich – etwa 2 Kilometer weiter – eine andere Bushaltestelle gefunden. Bin völlig allein. Und inzwischen auch satt nach zwei Brötchen und einer Dose Oliven.