26. März 2009, 11.30 Uhr

Gestern Abend war ich einen alten Bekannten besuchen. Dieser Herr rief mich am Vormittag an. Ob ich ihm mal kurz mit meinem Wissen bei seinem Spontankauf behilflich sein könne. Der Spontankauf: ein MacBook Pro. Vorher gab in seinem Haushalt nur Windows-Rechner. Ich bin mal gespannt, wann ich von ihm meinen Lieblingssatz hören werde: „Apple ist toll!“

Das „Problem“, das es dort zu lösen galt, war nach drei Minuten gar keins mehr. Er hat zwar WLAN, wählt sich aber trotzdem per PPPoE ein. Kannte ich in dieser Variante auch noch nicht.

Nachtrag: Dass iBlogger keine Tags setzt, ist wohl wirklich ein Bug in dem Programm. Diese hier sind wieder nachträglich mit ecto am MacBook gesetzt. Und dass ich am iPod touch (sic!) keine französischen Anführungszeichen setzen kann, stört mein Typografenauge ungemein.