9. Januar 2009, 19.30 Uhr

2009-01-09-wolga.jpg

Screenshot: autobild.de

Tolle Idee! Ein Wolga aus den Sechzigern mit moderner Technik unter der Haube und einem Massenmörder auf der Fahrertüre. Ich hätte da noch ein paar weitere Vorschläge: Wie wäre es mit einem Brezelkäfer mit einem auf der Beifahrertüre (!) aufgemalten Hitler für uns Deutsche? Oder einem brasilianischen Passat mit einem auf der Motorhaube aufgepinselten Saddam Hussein für den Irak? Einem Seat 1800 mit Franco auf dem Dach für Spanien? Oder einem Fiat Topolino mit Mussolini auf dem Kofferraumdeckel für Italien? Und dann all diese Autos gemeinsam in eine große Schrottpresse stopfen. Zu manchen Geschmacklosigkeiten fällt mir echt nicht mehr viel ein. Und dass die ganze Geschichte mit diesem Herrn Stalin völlig unkommentiert auf autobild.de vorgestellt wird, macht mich fast sprachlos.