15. Juli 2008, 12.56 Uhr

Wer mich ein bisschen kennt, weiß, dass ich eigentlich nur einen Fetisch habe: einen Rechtschreibfetisch*. Tipp- oder Rechtschreibfehler in privater Korrespondenz finde ich nicht schlimm. Was ich aber richtig schlimm finde, sind öffentlich angebrachte Grausamkeiten wie dieses Beispiel. Bei einem Unternehmen aus der Medienbranche. Können die sich keinen Korrekturleser für zwei Zeilen leisten? Wer es nicht erkennt: Straße wurde noch nie mit zwei s geschrieben und wird es wohl auch nie. Außer in der Schweiz. Oder in Großbuchstaben.

2008-07-15-1256.jpg

*) Okay, vielleicht auch noch einen Apple-Fetisch. Und einen Unterarmfetisch.