13. April 2008

In Berlin tobt ja gerade mal wieder Krieg. Ein Krieg der Tempelhof-Schließungsbefürworter gegen die Tempelhof-muss-Flughafen-Bleiber. Mit solchen Plakaten wird da für das Eine oder gegen das Andere geworben. In zwei Wochen ist Volksentscheid. Eins ist schon mal klar: Die Plakate haben bestensfalls Kleinstadtniveau. Dann frage ich mich, welche Weltstadt denn einen Flughafen wie Tempelhof hat. Gibt es einen Flughafen auf Manhattan? Einen mitten in Mumbai? Einen am Roten Platz in Moskau? Bielefeld hat vielleicht einen Flugplatz, der nur drei Kilometer Luftlinie vom Zentrum entfernt ist. Nichts gegen Bielefeld (so es denn existiert), aber soll Bielefeld unser Maßstab sein? Es mag Städte in Deutschland geben, in denen man in Erwägung ziehen kann, eine Aktion der CDU zu unterstützen oder sie gar zu wählen. Berlin gehört auf keinen Fall dazu. Und Berliner bleibe ich auch, ohne dass ich für so dusseligen Scheiß stimme, wie es einem die Deppen von der Union vormachen wollen. Das Gebäude des Flughafens ist toll. Aber das bleibt es auch ohne Flugbetrieb.

2008-04-13-1314.jpg

2008-04-13-1637.jpg

2008-04-13-1642.jpg

2008-04-13-1643.jpg

Ach ja: Man sieht das Grün zart sprießen. Dem folgt in den nächsten Tagen mit Sicherheit eine Explosion.